*** Benedikt Goderbauer ist Blitzmeister 2017, Albert Graßl gewinnt das Cup Turnier 2016/2017. ***

Chronik Verein 2013

27.-30.12.2013 2. Wittelsbacher Open in Kelheim

Benedikt Goderbauer drittbester Jugendlicher


Die Moosburger Spieler Mathias Schwenck, Benedikt und Josef Goderbauer nahmen am Kelheimer Open teil, das u.a. besetzt war mit einem Großmeister und zwei Internationalen Meistern. In etwa entsprechend der Setzliste war auch unser Zieleinlauf, mit einzelnen Glanzpunkten, aber auch in dieser Form überraschenden Figureneinstellern. Das Turnier selbst verlief äußerst harmonisch und war perfekt organisiert und betreut.
Benedikt Goderbauer konnte als drittbester Jugendlicher einen kleinen Geldpreis in Empfang nehmen.


28.12.2013 Schachschnupperkurs 2013

25 Kinder erlernen die ersten Schritte des königlichen Spiels

22.12.2013 Saisonabschlußfeier 2013

Unser Nachwuchs erhält die begehrten Kursurkunden

15.12.2013 KMM 4. Runde

Kreisliga: Moosburg I - SC Beilngries I 3,5:4,5
A-Klasse: Moosburg II - SK Ingolstadt III 6:2
B-Klasse: SV Weichering - Moosburg III 4,5:3,5
D-Klasse: SC Moosburg IV - SK Neuburg II 2,5:1,5
D-Klasse: SK Abensberg II - SC Moosburg V 4:0



09.12.2013 Unsere Jugend trifft sich im Kino

Gruppenübergreifende Kontaktpflege


07.12.2013 KMM 4. Runde

U16-Bezirksliga: PSV Dorfen - SC Moosburg 2:2
U16-Kreisliga: SC Moosburg - SC Kreut e.V. 3:1

24.11.2013 KMM 3. Runde

Kreisliga: SK Abensberg I - Moosburg I 2,5:5,5
A-Klasse: TSV Rohrbach I - Moosburg II 2:6
B-Klasse: Moosburg III - VfB Friedrichshofen III 4,5:3,5
D-Klasse: SC Moosburg IV - SC Beilngries III 2:2
D-Klasse: SC Moosburg V - TSV Grossmehring II 4:0


23.11.2013 KMM 3. Runde

U16-Bezirksliga: SC Moosburg - SK Freising 2:2
U16-Kreisliga: TSV 1897 Kösching - SC Moosburg 2:2

17.11.2013 Moosburg spielt Schach

18 Mannschaften spielen um die begehrten Pokale

mss1.jpg mss2.jpg


10.11.2013 KMM 2. Runde

Kreisliga: Moosburg I - SK Neuburg I 5,5:2,5
A-Klasse: Moosburg II - MTV Ingolstadt II 4,5:3,5
D-Klasse: SK Abensberg II - SC Moosburg IV 2:2
D-Klasse: SK Ingolstadt IV - SC Moosburg V 2:2
almir_azemovic.jpg


Zwei Siege und zwei Unentschieden für Moosburger Schach-Teams.
Moosburg 1:
Die Erste behielt im Heimspiel in der Kreisliga gegen Neuburg 1 mit 5,5:2,5 die Oberhand und wahrte damit ihre weiße Weste. Für den verhinderten Nikolaus Kratzer bot Mannschaftsführer Hubert Reith erstmals Neuzugang Almir Azemovic auf, der seinem Widerpart die Dame abluchste und so den Kampf für sich entschied. Lutz Theumer ging in seiner Partie aggressiv zu Werke, stürmte die gegnerische Königsstellung mit Brachialgewalt und brachte die Moosburger in Führung. Der frisch gebackene Jugend-Kreiseinzelmeister Benedikt Goderbauer lieferte eine starke Partie ab und zwang den gegnerischen Mannschaftsführer mit konsequentem Angriffsspiel in die Knie. Hubert Reith bearbeitete seinen Gegenspieler geduldig und nutzte dessen Fehler zum Gewinn. Alfred Wimmer, Michael Gahr und Mathias Schwenck steuerten drei wertvolle Remisen bei, die den Geamtsieg der Isarstädter unter Dach und Fach brachten. Lediglich eine Partie ging verloren. Mit nunmehr 6:0 Mannschaftspunkten stehen die Moosburger nun brettpunktgleich mit Beilngries an der Tabellenspitze.
Moosburg 2:
In der A-Klasse empfing die Zweite den MTV Ingolstadt 2. Die Gäste hatten das Handicap eines krankheitsbedingt ausgefallenen Spielers zu verkraften, sodass Franz Weikl gleich zu Anfang einen kampflos gewonnen Punkt für sich verbuchen konnte. Nach dem zwischenzeitlichen Ausgleich der Gäste sorgte Alma Krastina durch Figurengewinn alsbald für die erneute Führung der Moosburger. Siegfried Forster und Dietmar Brezina bauten mit zwei Siegen die Führung aus, doch konterten die Donaustädter mit ebenfalls zwei Siegen. Die beiden Schlusspartien mussten also entscheiden. Daniel Mai blieb es vorenthalten, mit einem schwer erkämpften Unentschieden den knappen 4,5:3,5 Gesamtsieg sicherzustellen, mit dem sich die Moosburger – nunmehr punktgleich mit drei weiteren Mannschaften – auf dem zweiten Tabellenplatz wiederfinden.
Moosburg 4:
Mit einem Auswärtspunkt im Gepäck kehte die Vierte von ihrem Gastspiel in in der D-Klasse in Abensberg zurück. Gegen die stark aufgestellten Gastgeber nutzte Mannschaftsführer Horst Eder den Durchmarsch seines Freibauern zum Sieg und verbuchte so den ersten Punkt für die Moosburger. Nach einer Verlustpartie an Brett 4 einigte sich Thomas Lieder mit seinem Kontrahenten auf Remis und auch Johann Miksik rettete nach wechselvollem Kampf mit Dauerschach das Unentschieden, sodass schlussendlich ein 2:2 zu Buche stand.
Moosburg 5:
Der Vierten in nichts nachstehen wollte die Fünfte bei ihrem Auswärtsspiel in Ingolstadt, ebenfalls in der D-Klasse. In den heiß umkämpften Partien behielten Sebastian Bichlmaier und Christian Auselt schließlich die Oberhand, die beiden anderen Spiele gingen verloren. Mit dem 2:2 konnte man aber gut leben, zumal die Dreirosenstädter damit ungeschlagen auf Platz 2 stehen.

09.11.2013 KMM 2. Runde

U16-Bezirksliga: Schachklub Germering e. V. - SC Moosburg 2,5:1,5
U16-Kreisliga: SC Moosburg - VfB Friedrichshofen SAbt 4:0

08.11.2013 Benedikt Goderbauer neuer Kreismeister

Alleiniger Erster in der zusammengelegten U16/U18-Klasse

27.10.2013 KMM vorgezogene 10. Runde

Erste stürzt Tabellenführer
spitzenbretter.jpg
















Zum richtungsweisenden Auswärtsspiel beim VfB Friedrichshofen, dem Tabellenführer der Kreisliga, konnte Mannschaftskapitän Hubert Reith seine eingeschworene Stamm-Acht aufbieten. Michael Gahr brachte Moosburg in Front, aber Jungspund Dominik Semmler musste in seiner Partie Lehrgeld zahlen und dem gegner den vollen Punkt überlassen. Für die neuerliche Führung sorgte Jugendtrainer Mathias Schwenck, der sein Spiel souverän nach Hause brachte. Hubert Reith steuerte ein Remis bei und Nikolaus Kratzer überrannte in unwiderstehlicher Weise die Königsstellung seines Kontrahenten. Als auch noch Lutz Theumer mit feiner Endspieltechnik sein Gegenüber zur Aufgabe nötigte, war der Sieg der Moosburger bereits perfekt. An den beiden Spitzenbrettern wurde nach enschiedener Schlacht die Friedenspfeife geraucht: Benedikt Goderbauer und Alfred Wimmer remisierten. Mit einem 5,5 : 2,5 stand am Ende ein klarer Sieg zu Buche, mit dem die Moosburger dem ebenfalls noch verlustpunktfreien neuen Tabellenführer Beilngries dicht auf den Fersen bleiben.

18.10.2013 Almir Azemovic Blitzmeister 2013

Felix Cretu und Nikolaus Kratzer auf den Plätzen
sieger.jpg


13.10.2013 KMM 1. Runde

Kreisliga: Moosburg I - TSV Mainburg I 5,5:2,5
A-Klasse: SV Ilmmünster III - Moosburg II 0:8
B-Klasse: SV Wettstetten - Moosburg III 4:4
D-Klasse: SC Moosburg IV - TSV Grossmehring II 1:3
D-Klasse: SC Moosburg V - SC Beilngries IV 3:1

29.09.2013 Johannes Weber ist unser neuer Jugendvereinsmeister 2013

Zweite Alma Krastina, Dritter Severin Stangl



14.08.2013 Verhaltenskodex für die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen

Unseren Verhaltenskodex, sowie Broschüren findet Ihr unter Prävention

30.07.2013 Alma Krastina gewinnt Girls-Cup

Eine weitere Bestätigung unserer Jugendarbeit

28.07.2013 Saisonabschlußfeier 2013

Ehrung der Mannschaften und Vereinsmeister



24.07.2013 Sensation bei der Vereinsmeisterschaft 2013

Benedikt Goderbauer jüngster Vereinsmeister der Vereinsgeschichte

08.06.2013 Äktschnday 2013

Wir waren mit unserem Rasenschach dabei

13.05.2013 Echinger Bürgermeister beim Schachtreff

Bericht in der Landshuter Zeitung


09.05.2013 Schachtreff Eching und Umgebung

Neueste Nachrichten aus Kronwinkl


schach2.jpg

16.04.2013 Schachtreff Eching und Umgebung


14.04.2013 KMM 8. Runde

Kreisliga: Moosburg I - SC Neuburg I 4:4
Kreisliga: VfB Friedrichshofen - Moosburg II 6,5:1,5
A-Klasse: SV Ilmmünster III - Moosburg III 4,5:3,5

Erste sichert sich Platz 3 in der Kreisliga


moosburgdritter.jpg

In der letzten Runde der Schach-Kreisliga hatte Moosburg als Tabellendritter den unmittelbaren Verfolger Neuburg zu Gast. Mannschaftsführer Hubert Reith konnte mit Wimmer, Gahr, Schwenck, B. Goderbauer, Semmler, Kratzer und Reith auf seine bewährte Stammbesetzung zurückgreifen. Lediglich der kurzfristig erkrankte Lutz Theumer wurde von Franz Weikl vertreten. Mit einem Remis hatte man die Chance, den Tabellenvierten auf Distanz zu halten und Platz 3 zu behaupten.
Der Start verlief allerdings alles andere als vielversprechend, die Partien an den Brettern 3, 4 und 7 gingen eine nach der anderen verloren. Da bewies Routinier Franz Weikl, dass er einen durchschlagenden Königsangriff zu führen vermag und verkürzte auf 1:3. Alfred Wimmer am Spitzenbrett remisierte, Dominik Semmler hingegen lehnte nach Rücksprache mit dem Mannschaftsführer das angebotene Remis ab und entschied sich für den Kampf. Nach langem Fight wurde der junge Moosburger dafür mit einem Sieg belohnt.
Nun demonstrierte Hubert Reith die Kraft zweier verbundener Freibauern und glich aus, so dass das abschließende Remis von Michael Gahr den 4:4 Endstand herstellte und bei einem Gesamtpunktekonto von nunmehr 13:5 den dritten Platz in der Abschlusstabelle zementierte. Ein in der Geschichte des SC Moosburg 1956 e.V. bisher unerreichtes Ergebnis. Schlüssel zum Erfolg waren, neben der mannschaftlichen Geschlossenheit, herausragende Einzelspieler wie Alfred Wimmer und Nikolaus Kratzer, die einst in Moosburg ihre schachliche Kinderstube erlebten und – unlängst zum SC Moosburg zurückgekehrt – nun wesentlichen Anteil am Gesamterfolg hatten, belegen sie doch in der Bestenliste der gesamten Kreisliga Platz 1 (Kratzer) und 2 (Wimmer). Zudem wurden erfolgreich junge Talente wie Benedikt Goderbauer und Dominik Semmler in das Team integriert, beide konnten das in sie gesetzte Vertrauen vollauf rechtfertigen.

Zweite unterliegt in Friedrichshofen und steigt in die A-Klasse ab
Obwohl im letzten Saisonspiel nochmals alles versucht wurde, erwies sich der Gegner VfB Friedrichshofen, Tabellenfünfter der Kreisliga, letztlich als zu stark für die Zweite. Drei Remisen von Josef Goderbauer, Siegfried Forster und Gerold Strebel waren in der Endabrechnung zu wenig, um etwas Zählbares von der Donau mit nach Hause nehmen zu können, zumal die restlichen 5 Partien allesamt verloren gingen. Die resultierende 1,5:6,5 Niederlage besiegelte den postwendenden Wiederabstieg aus der Kreisliga für Moosburg 2. Leider wurden im Saisonverlauf mehrere Mannschaftskämpfe denkbar knapp aus der Hand gegeben, allesamt Punktverluste, die zum Klassenerhalt gereicht hätten. Das Unternehmen Wiederaufstieg in der neuen Saison in Angriff zu nehmen ist bei den Moosburgern allerdings bereits beschlossene Sache.

Dritte verliert in Ilmmünster und steigt in die B-Klasse ab
ilmmuenster.jpg
Nachdem der Abstieg der Dritten aus der A-Klasse bereits am vorletzten Spieltag besiegelt war, konnte man gegen den SV Ilmmünster 3 völlig unbeschwert aufspielen. Mit einer knappen 3,5:4,5 Niederlage gegen den Tabellenfünften zog man sich zum Saisonabschluss achtbar aus der Affäre. Für die Moosburger punkteten Richard Haubold mit einem Sieg sowie Wolfgang Schütz, Johann Gumberger und Hannes Gumberger mit jeweils einem Unentschieden. Eine Partie wurde kampflos gewonnen. Sollte es gelingen, in der neuen Saison wieder eine schlagkräftige Truppe auf die Beine zu bringen, kann man in der B-Klasse wohl ein ernstes Wörtchen im Kampf um die ersten Plätze mitreden.

13.04.2013 Moosburger U16-Schachjugend oberbayerischer Vizemeister

Repektable Leistung unserer Jugendlichen
severin_stangl.jpg

Nach zwei Meistertiteln in den vergangenen beiden Jahren errang die U16 des Schachclub Moosburg in der Saison 2012/2013 mit 10:4 Mannschaftspunkten die Vizemeisterschaft in der Bezirksliga, der höchsten oberbayerischen Liga. Zwar verpaßte man damit das Triple denkbar knapp, doch war der Titel des Vizemeisters alles andere als erwartet. Daniel Mai, in der Vergangenheit einer der Garanten des Erfolgs der U16, hatte die Altersgrenze erreicht und mußte ersetzt werden. Für ihn rückten Alma Krastina und Severin Stangl wechselweise in die Mannschaft und machten ihre Sache sehr gut. Zum Einsatz kamen mit Benedikt Goderbauer, Dominik Semmler, Alma Krastina, Lukas Goderbauer, Severin Stangl und Julius Ambros insgesamt sechs Spieler. Am letzten Spieltag kam es zum Showdown mit Tabellenführer Germering, der einen Punkt mehr als die zweitplatzierten Moosburger in der Tabelle aufwies. Mit einem Sieg hatte man die Möglichkeit, die an allen Brettern stark besetzten Germeringer noch im Finish abzufangen, entsprechend motiviert ging es zur Sache. Nach einem Endspielkrimi, bei dem Benedikt Goderbauer und Dominik Semmler die beiden Moosburger Punkte einheimsten, trennte man sich 2:2, sodass der SK Germering seinen knappen Vorsprung über die Ziellinie retten konnte. Benedikt Goderbauer am Spitzenbrett avancierte mit 5,5 aus 7 möglichen Punkten in der Liga zum erfolgreichsten Spieler. Die Moosburger, die in der ganzen Saison respektable 17 von 28 Brettpunkten für sich verbuchen konnten, können mit dem erreichten zweiten Platz sehr zufrieden sein.

Hier der Bericht aus der Moosburger Zeitung vom 25.05.2013

07.04.2013 3. Platz für Benedikt Goderbauer bei der Bayerischen Jugend-Einzelmeisterschaft U14

Dominik Semmler belegt Platz 12 in der U16.
dom_ben.jpg

Benedikt Goderbauer (3. Platz U14), Dominik Semmler (12. Platz U16) und Alma Krastina (11. Platz U16 weiblich)


Benedikt Goderbauer und Dominik Semmler vertraten die Farben des SC Moosburg bei den Bayerischen Jugend-Einzelmeisterschaften 2013 in Bad Kissingen.
Benedikt Goderbauer war als BSJ-Kaderspieler zumindest im erweiterten Favoritenkreis, wenn auch die „Top 3“ DWZ-mäßig außer Reichweite schienen, so dass man nicht ernsthaft mit einem Eingreifen in den Kampf um die drei Quali-Plätze zur Deutschen Einzelmeisterschaft rechnen konnte. Mit einem einfachen Erstrundensieg glückte ein souveräner Start ins Turnier. Die folgende Auslosung nach Schweizer System bescherte dem Moosburger zwei ganz dicke Brocken, welche Bendikt aber mit bravour meisterte: Zunächst überspielte er mit Weiß im blitzsauber vorgetragenen Grand Prix-Angriff die Nummer 2 der Setzliste und ließ in der dritten Runde noch einen Sieg mit Schwarz folgen, bei dem die Nr. 8 der Setzliste kein Mittel gegen Benedikts Leningrader System der Holländischen Verteidigung fand. Runde 4 brachte ein hochverdientes Remis gegen den späteren Bayerischen Meister (Bergauz, München Südost). In der fünften Partie schlichen sich einige Eröffnungsfehler ein, doch wickelte Benedikt gekonnt sein Endspiel gegen die Nr. 4 der Setzliste mit einem Minusbauern in den Remishafen ab. Die sechste Partie stand gegen die Nr. 1 der Setzliste (DWZ > 1900) an und brachte die erste Niederlage. Mit einem Sieg in der abschließenden siebten Runde hatte Benedikt allerdings die Chance, sich für die Deutsche Meisterschaft zu qualifizieren. Wieder kam der Grand Prix- Angriff aufs Brett. Benedikt behielt gegen seinen nach DWZ ebenbürtigen Gegner die Nerven und erreichte nach einem Figurenopfer am Königsflügel ein technisch gewonnenes Endspiel mit der originellen Materialverteilung von 2T+8 Bauern vs. T+2L+2 Bauern. Zwar übersah der Moosburger in der Partie einen direkten Mattangriff, der das Spiel schon vorzeitig zu seinen Gunsten entschieden hätte, doch münzte er seinen Endspielvorteil in einen souveränen Sieg um und erreichte bei 4 Siegen, zwei Unentschieden und nur einer einzigen Niederlage die glänzende Punktausbeute von 5 aus 7, welche ihm den kaum für möglich gehaltenen dritten Platz in der Endabrechnung sicherte.
Bei der DEM in Oberhof kann sich der Moosburger nunmehr mit den 30 besten Spielern seiner Altersklasse messen – eine mehr als spannende neue Herausforderung !

Für Dominik Semmler, der in der U16 an den Start ging, war es bereits die zweite Teilnahme an einer Bayerischen Jugendeinzelmeisterschaft. Angesichts des schier übermächtig stark besetzten Teilnehmerfeldes in der U16, konnte als Ziel ausgegeben werden, ordentliches Schach zu zeigen. Mit guten 3,5 Punkten aus 7 bestätigte Dominik sein hohes Leistungsvermögen und konnte mit dem erreichten 12. Platz in der Endabrechnung sehr zufrieden sein. Nach Umstellung des kompletten Eröffnungsrepertoires auf taktisch-orientiertes Angriffsspiel im letzten Jahr, nutzte Dominik die Gelegenheit, die eigenen schachlichen Fähigkeiten im Wettkampf mit den besten Spielern seiner Altersklasse in Bayern zu messen. Obwohl nur selten die gewünschten Varianten aufs Brett kamen, bot Dominik in seinen Partien erfolgreich Paroli und verbuchte als herausragenden Erfolg ein Remis gegen den späteren Bayerischen Vizemeister Constantin Müller aus München (DWZ 1943). Ebenfalls hervorzuheben ist ein sehr schöner Angriffssieg in 13 Zügen in der Schlussrunde, wo ein thematisches Läuferopfer auf h7 im 9. Zug den entscheidenden Vorteil für den Moosburger einbrachte.

Zeitgleich fand in Kreuth am Tegernsee die Bayerische Mädcheneinzelmeisterschaft statt, bei der Alma Krastina vom SC Moosburg an den Start ging. Alma spielte hier in der U16 und musste der starken Konkurrenz letztlich Tribut zollen. Eine ganze Reihe von Partien gingen äußerst unglücklich verloren, zumal die gebotenen Siegchancen nicht erkannt bzw. genutzt wurden. Obwohl mitunter ein besseres Abschneiden durchaus möglich schien, blieb in der Endabrechnung nur der undankbare elfte und letzte Platz für die Moosburgerin, die wenigstens die Schlussrunde mit einem Sieg noch erfolgreich gestalten konnte. Schon ein einziger Punkt mehr auf dem Konto hätte angesichts des dicht gedrängten Teilnehmerfeldes einen Mittelfeldplatz bedeutet, doch darf die erste Teilnahme an diesem schwierigen Turnier für die Moosburgerin als Ansporn für das nächste Mal gelten.

17.03.2013 KMM 8. Runde

Kreisliga: TSV Mainburg I - Moosburg I 3,5:4,5
Kreisliga: Moosburg II - SK Freising II 2:6
A-Klasse: Moosburg III - SK Abensberg I 2:6


hubert.reith.jpg

Erste siegt gegen Mainburg 1. Mit einem hart erkämpften 4,5:3,5 Auswärtssieg beim TSV Mainburg 1 konnte die Erste des SC Moosburg ihren dritten Tabellenplatz am vorletzten Spieltag in der Kreisliga untermauern. Nachdem die erste Partie durch eine Mattfalle verloren ging, konnte Nikolaus Kratzer mit energischem Einschlag auf f7 erst die Dame und dann die Partie gewinnen. Mannschaftskapitän Hubert Reith konnte mit einem zweizügigen Matt Moosburg in Führung bringen, worauf Benedikt Goderbauer ein Remis beisteuerte. Nun opferte der Gegner von Mathias Schwenck eine Figur für starken Angriff, aber der Moosburger verteidigte sich mit stoischer Ruhe und verwertete schließlich seinen Materialvorteil. Zu guter Letzt stellten die beiden Remisen von Alfred Wimmer am Spitzenbrett und Michael Gahr an Brett 3 den knappen Gesamtsieg sicher. Mit 12:4 Punkten rangiert Moosburg 1 aufgrund des besseren Brettpunktverhältnisses vor dem punktgleichen Vierten, dem SC Neuburg 1 und will diesen Platz am letzten Spieltag im direkten Vergleich verteidigen.

Zweite unterliegt Tabellenführer Freising 2. Mit nur 6 verfügbaren Mannschaftsspielern stand die stark abstieggefährdete Zweite gegen Freising 2 von Anfang an auf verlorenem Posten. Immerhin sorgten Siegfried Forster mit einem Sieg, sowie Josef Goderbauer und Gerold Strebel mit je einem Remis für zwei Mannschaftspunkte, welche sich in der Endabrechnung noch als entscheidend erweisen könnten. Nach der resultierenden 2:6 Niederlage rangiert man nunmehr auf dem vorletzten Tabellenplatz. Ein Punktgewinn am letzten Spieltag vorausgesetzt, könnte es für die Moosburger noch gerade so zum Klassenerhalt in der Kreisliga reichen, allerdings ist man dabei auf Schützenhilfe der anderen Vereine angewiesen.

Dritte verliert gegen Abensberg 1. Definitiv aus der A-Klasse abgestiegen ist Moosburg 3 nach der 2:6 Niederlage gegen den SK Abensberg 1. Zwar verliefen sämtliche Partien gegen den Tabellenzweiten auf des Messers Schneide, doch am Ende sprang trotz einer kampflos gewonnen Partie lediglich ein Sieg für die Moosburger heraus, den der kurzfristig eingesprungene Craig Hanson für sich verbuchen konnte. In der neuen Spielsaison möchte man auf jeden Fall den direkten Wiederaufstieg in die A-Klasse in Angriff nehmen.

09./10.03.2013 Weiterbildung

Günther Wachinger in Moosburg
p1000321.jpg p1000323.jpg p1000325.jpg

Für zwei Tage konnte Günther Wachinger, Trainer der bayerischen Schachjugend, für eine Grundlagen-Weiterbildung zu den Themen Eröffnungen, Taktik und Endspiele gewonnen. 15 Teilnehmer, die meisten an beiden Tagen anwesend, sprechen für die große Resonanz im Verein. Günther war mittlerweile bereits zum dritten Mal in Moosburg zu Gast und hat sich ein großes Renommee erworben.

09.03.2013 Bayerisches Schulschach

Vizemeisterschaft mit Moosburger Nachwuchs
Das Hans-Leinberger-Gymnasium in Landshut wurde in der WGK II mit dem Moosburger Spieler Benedikt Goderbauer an Brett 2 bayerischer Vizemeister und in der WGK IV mit Lukas Goderbauer am Spitzenbrett guter fünfter in Bayern.

24.02.2013 KMM 7. Runde

Kreisliga: VfB Friedrichshofen I - Moosburg I 4:4
Kreisliga: Schachclub Eichstätt I - Moosburg II 5,5:2,5
A-Klasse: Moosburg III - SC Kreut I 2:6
D-Klasse: Moosburg IV - SC Kreut II 3:1
D-Klasse: TSV 1897 Kösching II - Moosburg V 2,5:1,5

18.02.2013 Obb. Jugend-Einzelmeisterschaft

Dominik Semmler belegt 3. Platz


Bei der Obb. Jugend-Einzelmeisterschaft in Riedenburg konnte Dominik Semmler einen schönen Erfolg für sich verbuchen: In der Klasse U16 erspielte er sich mit Rang 3 einen Platz auf dem Treppchen. Punktgleich mit dem Zweiten und nur einen halben Punkt hinter dem Erstplatzierten ging Dominik durchs Ziel, erzielte dabei aus 5 Partien 3,5 Punkte und blieb bei 2 Siegen und 3 Remisen zudem ungeschlagen. Das Moosburger Nachwuchstalent bestätigte damit seinen steten Aufwärtstrend, denn auch in der Ersten Mannschaft des SC Moosburg in der Kreisliga hat sich Dominik längst etabliert und ist zu einer wichtigen Stütze seines Teams herangereift. Gratulation und weiter so, Dominik !

06.02.2013 Niederbayerischer Schulschachmeister

Benedikt und Lukas Goderbauer
Das Hans-Leinberger-Gymnasium in Landshut wurde am 06.02.2013 mit den beiden Spielern des FC Ergolding Ronny Rahman und Cora Klinkenberg sowie den beiden Moosburger Spielern Benedikt und Lukas Goderbauer niederbayerischer Schulschachmeister.

05.02.2013 Pressebericht zur Jahrshauptversammlung

2012 eines der erfolgreichsten Jahre in der Vereinsgeschichte


04.02.2013 Weitere Erfolgsmeldungen von unserem Nachwuchs

U16 Meister der A-Klasse


03.02.2013 KMM 6. Runde

Kreisliga: Moosburg I - SK Freising II 4:4
Kreisliga: Moosburg II - TSV 1897 Kösching 4:4
A-Klasse: TV 1861 Ingolstadt - Moosburg III 5:3
D-Klasse: SC 1947 Beilngries 3 - Moosburg IV 1,5:2,5
D-Klasse: Moosburg V - TSV Grossmehring II 2:2


01.02.2013 Unser Nachwuchs überzeugt im Ligabetrieb

U12 behauptet sich in der Kreisliga

18.01.2013 Mister Schach wird 70

Herzliche Glückwünsche vom SC Moosburg
eberhardt.jpg

13.01.2013 KMM 5. Runde

Kreisliga: Schachclub Eichstätt I - Moosburg I 0,5:7,5
Kreisliga: MTV Ingolstadt I - Moosburg II 5:3
A-Klasse: Moosburg III - VfB Friedrichshofen 2 8:0
D-Klasse: Moosburg IV - TSV Rohrbach III 0,5:3,5
D-Klasse: Moosburg V spielfrei


01.01.2013 Gastspiel in Aham

Formtest in Niederbayern

Einige Spieler nutzten das Schnellschachturnier in Aham, um ihre Form gegen vorwiegend niederbayrische Spieler zu testen: In sieben Runden holte Alfred Wimmer respektable 4,5, Hubert Reith 4 und Nikolaus Kratzer 2,5 Punkte, zudem gewann Gretl Carlos den Pokal als erfolgreichste Dame.

2013-01-01_aham_schachturnier_2013_039.jpg Bild aus Aham: Von links: Gretl Calvo, Alfred Wimmer, Hubert Reith u. Nikolaus Kratzer.